Energiewende konkret

In Coesfeld Letter Bruch entsteht aktuell einer der landesweit größten Windparks für die Umsetzung der lokalen Energiewende. Betrieben wird der Windpark Coesfeld Letter Bruch gemeinsam von SL NaturEnergie, der Emergy Führungs- und Servicegesellschaft mbH als Gemeinschaftsbetrieb der Stadtwerke Coesfeld und Borken sowie der Bürgerenergiegesellschaft Letter Wind GmbH.

Die 13 Windenergieanlagen im Letter Bruch werden ab Inbetriebnahme jedes Jahr rund 125 Millionen kWh sauberen Strom erzeugen. Damit kann rechnerisch der Bedarf von mehr als 40.000 Haushalten klimaneutral gedeckt werden. Der Anteil Erneuerbarer Energien am Gesamtstromverbrauch steigt damit in Coesfeld von derzeit 52% auf über 100%. Ein Meilenstein für den Klimaschutz.

Zudem unterstützt der Windpark Coesfeld Letter Bruch mit einem Teil der finanziellen Erträge das gesellschaftliche Engagement der Bürgerstiftung Coesfeld. Die Stiftungsgelder werden dazu dienen, gemeinnützige Vereine, Projekte und Initiativen vor Ort und speziell im Ortsteil Lette zu fördern. Die Vergabe wird über ein Kuratorium der Bürgerstiftung Coesfeld erfolgen.

MITMACHEN & BETEILIGEN

Seit Mittwoch, den 3. Februar können sich Coesfelderinnen und Coesfelder erneut am Windpark im Letter Bruch beteiligen. Auch dieses Mal stehen wieder 2,5 Millionen Euro zur Zeichnung bereit. Die Beteiligung erfolgt durch ein sogenanntes Nachrangdarlehen, fest verzinst mit 6,0% über 20 Jahre. Die Beteiligungshöhe ist zwischen 500 und 25.000 Euro frei wählbar.

Weitere Informationen zur Beteiligung* erhalten Sie unter „Mitmachen“ auf dieser Seite. *Die Beteiligung wird Ihnen angeboten durch die SL Bürgerenergie Coesfeld GmbH & Co. KG.

Weiterführende Information

Windpark Coesfeld Letter Bruch

Projekt­daten

Baubeginn
November 2019
Status
Im Bau
Inbetriebnahme
Frühjahr 2021
Co2 Einsparung
53.000 t pro Jahr
Stromerzeugung pro Jahr
125 Mio. kWh
Versorgte Haushalte*
40.000
Anlage(n)
12 x Siemens SWT-DD-142 + 1 x Siemens SWT-3.6 -130
Leistung pro Anlage
12 x 4,1 MW + 1 x 3,6 MW
Nabenhöhe
129 m & 165 m

*rechnerisch

Aktuelles

  • Alle Themen
  • Allgemein (4)
  • Baufortschritt (3)
  • Bürgerbeteiligung (1)
  • Stiftung (1)

Wind-Bürgerbeteiligung erneut in Rekordzeit gezeichnet

Coesfeld – Auch die zweite Bürgerbeteiligungstranche am Windpark Coesfeld Letter Bruch, in Höhe von 2,5 Millionen Euro, ist in Rekordzeit vollständig vergeben worden. Das teilte die SL Bürgerenergie Coesfeld GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Gladbecker SL NaturEnergie Gruppe, jetzt mit. Damit unterstreichen die Coesfelderinnen und Coesfelder noch einmal ihre Unterstützung für die saubere Energiegewinnung vor der eigenen Haustür. Mit insgesamt 5 Millionen Euro war das ausgegebene Emissionsvolumen am Windpark Coesfeld Letter Bruch das höchste, das in NRW jemals für eine Bürgerbeteiligung zur Verfügung stand.

Bereits die erste Beteiligung im Oktober 2020 war vor Ablauf des geplanten Emissionszeitraums komplett vergeben. Mit dem Ergebnis der zweiten Beteiligungsrunde können nun noch mehr Coesfelderinnen und Coesfelder von der Wertschöpfung durch den Windanlagenbetrieb profitieren. Seit Anfang Februar standen erneut 2,5 Millionen Euro zur Zeichnung bereit. Diese sind nun nach nur 3 Wochen Laufzeit und damit schon zur Hälfte des geplanten Emissionszeitraums wieder komplett gezeichnet. „Die Unterstützung des Windparks durch Anwohnerinnen und Anwohner ist überwältigend“, sagt Milan Nitzschke, Geschäftsführer von SL NaturEnergie. „Vom Studierenden, über die kleine Familie bis hin zu den ortsansässigen Landwirten hat ein breiter gesellschaftlicher Querschnitt mitgemacht. Darüber freuen wir uns sehr, denn wir wollten von Anfang an möglichst viele am Anlagenbetrieb beteiligen“, so Nitzschke.

Betrieben wird der Windpark Coesfeld Letter Bruch gemeinsam von der SL Bürgerenergie Coesfeld GmbH, der Letter Wind GmbH der örtlichen Flächeneigentümer sowie des lokalen Stadtwerkeverbunds Emergy.

Neben der Bürgerbeteiligung fließen 1,5% der Erträge aus den Windkraftanlagen an die Bürgerstiftung Coesfeld, die soziale und kulturelle Initiativen vor Ort unterstützt. SL Geschäftsführer Nitzschke: „Wir legen Wert darauf, dass möglichst viel Wertschöpfung in der Region bleibt. Wenn sich Gemeinden und Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz einsetzen, dann sollen sie auch davon profitieren.“

Start der zweiten Runde

Coesfelder können sich erneut am Windpark im Letter Bruch beteiligen

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Eliza Diekmann startete die SL Bürgerenergie Coesfeld GmbH heute in die zweite Runde ihrer Bürgerbeteiligung am neuen Windpark im Letter Bruch. Während einer gemeinsamen Digital-Pressekonferenz machte das Windenergieunternehmen, das Teil der SL NaturEnergie Unternehmensgruppe aus Gladbeck ist, deutlich, wie wichtig die direkte Einbindung der Bürgerinnen und Bürger für das Gelingen eines solchen Großprojekts ist. Bereits im Oktober hatte die SL Bürgerenergie für Coesfelder Bürgerinnen und Bürger Beteiligungen in Umfang von 2,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die Nachfrage aus der Bevölkerung war so groß, dass die Summe schon vor Ablauf des geplanten Emissionszeitraums komplett vergeben war.

Auch dieses Mal stehen wieder 2,5 Millionen Euro zur Zeichnung für Bürgerinnen und Bürger aus Coesfeld bereit. Damit ist das am Windpark im Letter Bruch ausgegebene Emissionsvolumen das höchste, das in NRW jemals für eine Bürgerbeteiligung zur Verfügung gestellt wurde. Der Windpark ist ein Gemeinschaftsprojekt der SL Bürgerenergie Coesfeld, der örtlichen Flächeneigentümer und des Stadtwerkeverbundes Emergy.

„Durch die direkte Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern gehören die Anlagen im Letter Bruch nicht nur zu Coesfeld, sie gehören auch den Coesfelderinnen und Coesfeldern“, fasste es Bürgermeisterin Eliza Diekmann zusammen. Für sie stehe der Windpark nicht nur für aktiven Klimaschutz vor der eigenen Haustür, er habe auch eine „identitätsstiftende Wirkung“ für die Stadt. „Wir leisten in Coesfeld unseren Beitrag zum Klimaschutz. Darauf können die Menschen hier stolz sein. Denn nur so können wir alle dauerhaft unseren natürlichen Lebensraum erhalten“, so Diekmann.

Mitmachen können alle volljährigen Einwohner mit Erst- oder Zweitwohnsitz in Coesfeld. Die Beteiligung erfolgt durch ein sogenanntes Nachrangdarlehen, fest verzinst mit 6,0% über 20 Jahre. Die Beteiligungshöhe ist zwischen 500 und 25.000 Euro frei wählbar. Zusätzlich führt der Windpark 1,5% seiner Erträge an die Bürgerstiftung Coesfeld ab, um lokale Projekte und Initiativen zu unterstützen.

Milan Nitzschke, Geschäftsführer von SL NaturEnergie: „Wir wollen, dass möglichst viel Wertschöpfung vor Ort bleibt. Damit möchten wir den Coesfeldern noch einmal Danke sagen für die große Unterstützung, die der Windpark von Anfang an erhalten hat. Neben dem sauberen Strom, den die Anlagen jedes Jahr produzieren, können die Anwohner über die Beteiligung jetzt auch direkt von der Wertschöpfung durch den Anlagenbetrieb profitieren.“

Im Windpark vor den Toren der Stadt ist unterdessen der Aufbau in vollem Gange. Vier der 13 Anlagen sind bereits komplett errichtet. Eine Anlage produziert bereits die ersten sauberen Kilowattstunden Strom. Sobald alle 13 in Betrieb sind, erzeugen sie jedes Jahr so viel saubere Energie, dass rechnerisch über 40.000 Haushalte klimaneutral versorgt werden können. Das reicht für mehr als 100% in ganz Coesfeld

Und Ron Keßeler, Geschäftsführer der Emergy ergänzt: „Da ist es nur folgerichtig, dass die Coesfelder die hier erzeugte Energie auch selbst beziehen können.“ So bieten die Stadtwerke Coesfeld ihren Kunden seit dem 1. Februar die vor Ort erzeugte Energie als Regiostrom an.

Große Nachfrage nach Bürgerbeteiligung am Windpark Coesfeld Letter Bruch

Erste Tranche mit 2,5 Mio. € vorzeitig abgeschlossen

Mit 2,5 Millionen Euro haben sich Coesfelder Bürgerinnen und Bürger am neuen Windpark im Letter Bruch beteiligt. Damit ist die erste Tranche bereits vor Ablauf des geplanten Emissionszeitraums komplett vergeben. Über 20 Jahre profitieren Coesfelderinnen und Coesfelder jetzt von einem festen Zinssatz von 6 Prozent.

„Das Interesse an der Bürgerbeteiligung ist riesig“, sagt Milan Nitzschke, Geschäftsführer von SL NaturEnergie, und ergänzt: „Damit wird noch einmal die große Unterstützung der Coesfelder für den Klimaschutz durch Windenergie unterstrichen.“ Mit der Bürgerbeteiligung sei eine Möglichkeit geschaffen worden, direkt vom Klimaschutz vor der Haustür zu profitieren.

Für weitere Beteiligungswillige Coesfelder soll spätestens Anfang des kommenden Jahres noch einmal eine zweite Tranche von erneut 2,5 Millionen Euro aufgelegt werden.

Der Windpark vor den Toren der Stadt nimmt währenddessen Formen an. Fünf der 13 Windenergieanlagentürme stehen bereits. Der Aufbau am sechsten Turm ist in vollem Gange. Neben der zur SL NaturEnergie Gruppe gehörenden SL Bürgerenergie Coesfeld GmbH sind der Stadtwerkeverbund Emergy und die Bürgerenergiegesellschaft Letter Wind GmbH an dem Projekt beteiligt. 125 Millionen Kilowattstunden pro Jahr soll der Windpark ab Frühjahr 2021 erzeugen und dabei helfen, Coesfeld klimaneutral zu machen.

Mehr Beiträge

Keine weiteren Beiträge Verfügbar